Mahle

Mpulse Mahle

Antrieb für Mechaniker

Mobility Magazine für die Werkstatt

Für MAHLE, einen der größten Automobilzulieferer der Welt, konzipiert und gestaltet bilekjaeger das Print-Magazin MPULSE. Für die runderneuerte Pflichtlektüre für Werkstätten übernimmt die Agentur auch die Redaktion. Besonders lebendig macht das Magazin die frische Gestaltung und die überraschende Tonalität. Damit erreicht MAHLE die Zielgruppe der professionellen und privaten Schrauber auf Augenhöhe. Relevanz erhält das Magazin durch die abwechslungsreiche Artikelauswahl von Technik-Themen, Unternehmensbeiträgen bis hin zu Lifestyle-Geschichten rund um das Thema Mobilität. Das Magazin erscheint zweimal jährlich in insgesamt 8 Sprachen mit einer Gesamtauflage von über 30.000 Exemplaren.

Wirtgen Group

RoadNews

Erbauer von Lebensadern.

Anwendermagazin für die WIRTGEN GROUP

Die RoadNews ist die auflagenstärkste Fachpublikation im Straßenbau. Schon lange ist der Dauerbrenner auf den Baustellen dieser Erde angekommen. Mit Technologieartikeln und Job-Reports aus aller Welt begeistert das Magazin die Anwender von Straßenbaumaschinen regelmäßig aufs Neue. Alle Marken des Weltmarktführers WIRTGEN GROUP sind darin integriert: WIRTGEN, VÖGELE, HAMM, KLEEMANN und BENNINGHOVEN. bilekjaeger schreibt seit rund 15 Jahren das Magazin und präsentiert Straßenbau immer wieder auf abwechslungsreiche Art und Weise. Inzwischen rollt die RoadNews weltweit durchs Land: als RoadNews International, RoadNews USA, RoadNews Indien, RoadNews Brasilien und RoadNews China in insgesamt 7 Sprachen. 

 

 

Küchenspezialisten

Das Herzstück jeder Wohnung

Magazin für Küchenstudios

bilekjaeger erarbeitet für DER KREIS, dem Zusammenschluss von über 2800 Küchenstudios in vielen Ländern Europas, eine neue Markenwelt inklusive Claim und Keyvisual. Darauf basierend überarbeiteten wir das Küchenmagazin, das genau in die Haltung der Küchenspezialisten passt: Individuell, einzigartig und vielfältig in Tonalität, Layout und Typographie. Zum Ausdruck kommt das auch in den unterschiedlichen Themen, die das Magazin beinhaltet – Küchentrends, Neuheiten, Inspirationen, Lifestyle und viele mehr. Jedes Küchenstudio hat die Möglichkeit, ein eigenes Cover zu generieren – und somit ein sehr persönliches Magazin für das eigene Küchenstudio und die eigenen Kunden zu erhalten.

Axor

Wasser ist Gold wert.

Gesamtkatalog für Hersteller von Luxus-Badarmaturen

bilekjaeger verleiht dem AXOR Katalog das gewisse Etwas. Mit einem besonderen Design, unterstützt durch spezielle Veredelungen, transportieren wir den Luxusanspruch der Marke. Die Sonderfarben Gold und Silber sowie hochpigmentiertes Schwarz finden sich auf jeder der über 200 Seiten und zelebrieren den Katalog und seine Designarmaturen. Via Shortcut-App gelangt man von jeder einzelnen Seite direkt ins Web, und das ganz ohne unschöne QR-Codes. 

zum fallbeispiel

Klenk Holz AG

Ein vielschichtes Naturell.

Neuer Markenauftritt für Säge- und Holzbearbeitungsunternehmen

Auf Basis der neuen Klenk Holz Markenwelt entsteht ein Literaturkonzept, das den authentischen Holz-Look des Corporate Designs weiterführt. Neben Broschüren für den Fach- und Baumarkt, die das gesamte Sortiment des Unternehmens beinhalten, entsteht eine Unternehmensbroschüre, die Schicht für Schicht alle Unternehmenswerte offenbart. 

Carl Stahl

Kreative Seilschaften.

Neuer Markenauftritt für Anbieter von Seil- und Netzlösungen

Auf der Basis der neuen Markenwelt von Carl Stahl Architektur entsteht ein Literaturkonzept, das den Look des Corporate Design aufgreift. Ein Leitsystem im Look der typischen Edelstahlseile führt Architekten und Verarbeiter sicher ans Ziel und navigiert sie durch das gesamte Produktportfolio. In wenigen Monaten entstehen so 1 Unternehmensbroschüre, 7 Referenz- und 6 Produktbroschüren.

Sto Baustoffe

Eimer für alle.

Imagebroschüre für führenden Baustoffhersteller

Was für Daimler der Stern, ist für Sto der gelbe Eimer. Für die Imagebroschüre von Sto haut bilekjaeger deshalb mit der Inszenierung des gelben Eimers ordentlich auf den Putz. Die Markenbotschaften des Unternehmens werden in unterschiedliche Putze des Baustoffherstellers geritzt. So bekommt die Broschüre bei allem Informationsgehalt eine spürbar emotionale, einzigartige Note. Die starken Statements werden im Umfeld des markanten gelben Eimers und immer in baustofftypische Materialien gesetzt – so schlägt der Baustoffhersteller aus dem Schwarzwald die Brücke zwischen seinen Markenbotschaften und seinem Produktportfolio.

zum fallbeispiel